Antrag Nutzung des Amtshofes – ÄnderungAntrag Nutzung des Amtshofes – Änderung

Sehr geehrter Herr Stadtverordnetenvorsteher,

sie Stadtverordnetenversammlung möge nach Beratung im SKS, BUS  sowie HFW beschließen:

Der Magistrat wird beauftragt zu prüfen, ob eine Sanierung der ehemaligen Räumlichkeiten des Winzerkellers und Herrichtung eines großen Veranstaltungsraums möglich ist und so zur Entlastung des Kurfürstensaals beitragen kann. Dieser neue Veranstaltungssaal soll wie die anderen Räumlichkeiten des Kurmainzer Amtshofs auch durch die Stadt verwaltet und vergeben werden.

Weiterhin soll geprüft werden, ob das Kelterhaus ebenfalls saniert werden und die Räumlichkeiten einer gastronomischen Nutzung (z. B. Bistro) zugeführt werden kann. 

Der Magistrat wird gebeten zu eruieren, ob sich für den Betrieb dieses gastronomischen Raumes Betreiber finden lassen (z. B. auch als Dependance eines bereits existierenden gastronomischen Betriebes in der Nähe) oder sich für die Nutzung durch Catering-Betriebe eignet.

Der Versammlungsraum im ehemaligen Winzerkeller und die Gastronomie sollten nicht miteinander verbunden sein. 

Begründung: 

Beim Kurmainzer Amtshof handelt es sich eim einen der historisch bedeutenstend Gebäudekomplexe in der Heppenheimer Altstadt. Aufgrund einer herausragenden Stellung als historisches Baudenkmal einerseits und als kultureller Veranstaltungsort andererseits soll die Nutzung des Gesamtensembles optimiert werden. Vor allem der Winzerkeller ist einer seiner Ausgestaltung adäquaten Nutzung zuzuführen.

Durch das Stadtmuseum und die Nutzung des Kurfürstensaals sowie des Marstalls für Konzerte oder Veranstaltungen ist eine teilweise Nutzung als Kulturzentrum bereits vorhanden. Die Räume des Winzerkellers – derzeit zweckentfremdet als Musikschule genutzt – sollen so umgestaltet werden, dass hier eine Nutzung entsprechend der herausragenden Gestaltung des Raumen mit historischen Fresken und Deckengestaltung berücksichtigt wird. Hier bietet sich ebenfalls eine multifunktionale Nutzung als Ort für Veranstaltungen an. Die Anmietung durch Heppenheimer Vereine und Privatpersonen ist hierbei ebefalls zu prüfen, ebenso die Nutzung für Tagungen.

Mit freundlichen Grüßen

Bernd Neumann
Fraktionsvorsitzender