Antrag XV-B 0359-600Antrag XV-B 0359-600

Antrag der SPD-Fraktion (XV-B 0359-600) 
an die Stadtverordnetenversammlung:

Der Magistrat wird beauftragt, bei geeigneten (allen) städtischen Neubauten und bei Dachsanierungen bauliche Mindestvoraussetzunen für die Installierung von Fotovoltaikanlagen ausführen zu lassen(vorzunehmen).

Für den Bau und den Betrieb der Fotovoltaikanlagen sollen diese Möglichkeiten privaten Investoren angeboten werden. Für die Verträge wird gebeten die vorhandenen Entwürfe der Kreisverwaltung heranzuziehen.*
*Mit der hier blau beschriebenen Ergänzung durch den Bau-und Umweltausschuss wurde der Antrag am 14.02.2002  in der Stadtverordnetenversammlung einstimmig (34) angenommen.

Begründung: Der Umstieg unserer Energieerzeugung, die derzeit vor allem auf der Grundlage des Verbrauchs fossiler Energien und der Nutzung der Atomenergie beruht, auf umweltfreundliche, regenerative Energien muss beschleunigt werden. Der Nutzung der Solarenergie wird dabei mittelfristig besondere Bedeutung beikommen. Die Stadt Heppenheim kann dazu einen Beitrag lierern, indem sie bei allem Neubau und RenovierungsmaßnahmenFotovoltaikanlagen -der bei städtischen Maßnahmen zuschußfähig ist und auch durch das ErneuerbareEnergiengesetz sichergestellt ist, dass eine solche Maßnahme rentabel getrieben werden kann- ökologisch und ökonomisch jeweils vertretbar ist. prüft, ob der Einsatz. von