Ingrid Meister führt OrtsvereinIngrid Meister führt Ortsverein

SPD: Bernd Neumann gibt Vorsitz an frühere Stadtverordnete ab – Reiners Stellvertreter

HEPPENHEIM. Ingrid Meister ist neue Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Heppenheim. Die 50 Jahre alte Chemielaborantin wurde in der Mitgliederversammlung im Hotel „Schlossberg“ am Dienstag mit klarer Mehrheit von den anwesenden Mitgliedern der städtischen Ortsbezirke in ihr Amt gewählt. Damit tritt Meister die Nachfolge von Jean Bernd Neumann an, der nach langjähriger Vorstandsarbeit aus zeitlichen Gründen nicht wieder für eine Führungsposition innerhalb des Ortsvereins zur Verfügung stand.

In der knapp dreistündigen Sitzung wurden die Mitglieder über die wichtigsten Ereignisse informiert, heißt es in einer Pressemitteilung. So machte Neumann in seinem Bericht auf die Erfolge der vergangenen Amtszeit aufmerksam, die hauptsächlich durch das enorme Engagement der Mitglieder möglich geworden seien. So wurde mit Gerhard Herbert erstmals seit 1945 ein Sozialdemokrat zum Bürgermeister Heppenheims gewählt. Auch das großartige Ergebnis der Kommunalwahl 2006 sei auf eine langjährige sowohl personelle als auch inhaltlich glaubwürdige Arbeit zurückzuführen. Kritik übte Neumann am politischen Gegner. „Die CDU hat ihre Wahlniederlage noch nicht überwunden und ihre Rolle in der Stadtpolitik keineswegs gefunden.“

Demgegenüber besitze die SPD auf vielen Feldern die Meinungsführerschaft und präge die politischen Entscheidungen maßgeblich mit. Abschließend bedankte sich Neumann bei Hans-Joachim Krüger für dessen langjährige Tätigkeit in der Fraktion. Krüger hatte in diesem Jahr aus gesundheitlichen Gründen den Fraktionsvorsitz in der Stadtverordnetenversammlung abgegeben. Für ihn ist Nathalie Manfroi in die Fraktion nachgerückt.

Im Anschluss an die Berichte wurde der neue Vorstand gewählt. Ohne Gegenkandidaten erhielt Ingrid Meister das Vertrauen der Mitglieder und wurde in das Amt der Vorsitzenden gewählt. Edgar Reiners wurde als Stellvertreter ebenso wie Joachim Ballweg junior in der Position des Schriftführers bestätigt. Hauptkassierer bleibt Rolf Geiger. Die Nachfolge von Helmut Bechtel als Pressereferent tritt Matthias Zielonka an. Als Mitglieder für besondere Aufgaben wurden Gerhard Herbert, Gabriele Kurz-Ensinger, Sonja Guttmann sowie Heinz Leib gewählt.

Aus dem Starkenburger Echo vom 10.05.2007