Weniger Müll als vor vier JahrenWeniger Müll als vor vier Jahren

Sauberhaftes Hessen – SPD-Ortsverein beteiligt sich mit acht Mitgliedern an der Putzaktion in Heppenheim

Die Heppenheimer SPD hatte sich am vergangenen Samstag an der Aktion „Sauberhaftes Heppenheim“ beteiligt. Die Partei berichtet von erfreulichen Rückgängen bei dem gefundenen Müll. Das deckt sich mit der Gesamtbilanz der Stadt.

Trotz des anhaltenden Regens trafen sich am Samstagvormittag acht Mitglieder des SPD-Ortsvereins Heppenheim, um das Gebiet um den Bahnhof von Müll und Unrat zu befreien. Daran hätten sich auch Mitglieder der SPD-Stadtverordnetenfraktion und des Magistrats beteiligt, schreibt die SPD in einer Pressemitteilung. Damit habe die hessenweite Aktion „Sauberhaftes Hessen“ erfreulicherweise mehr Zuspruch gefunden, als witterungsbedingt erwartet worden sei.

Der SPD-Ortsverein Heppenheim beteiligte sich vergangenen Samstag an der Putzaktion „Sauberhaftes Heppenheim“. 
Das Foto zeigt von links: Hildegard Kille, Evelin Herbert, Cornelia Weimar-Schmitt, Michael Eck, Sonja Guttmann, 
Kerstin Scheuer und Christopher Herbert. Der Achte war Helmut Bechtel, der fotografiert.  Foto: SPD Heppenheim

Erfreut habe die Gruppe festgestellt, dass im Vergleich zur Teilnahme vor vier Jahren, bei der das gleiche Gebiet (Stadtbach/Bahnhof) bearbeitet wurde, in diesem Jahr deutlich weniger Müll zu beseitigen war. Vor allem die Zahl an Getränkedosen und -flaschen sei deutlich zurückgegangen.
Dennoch wurden am Ende des Einsatzes gegen 12 Uhr dem Bauhof vier große Müllsäcke übergeben. Zum Abschluss stärkte sich die Gruppe – frierend, aber zufrieden mit dem Ergebnis – bei der Freiwilligen Feuerwehr Heppenheim mit Schnitzel und Kartoffelsalat. Mit Bürgermeister Rainer Burelbach (CDU) und den anderen Teilnehmergruppen tauschte man sich über die Erfahrungen aus.
Auch bei der nächsten Aktion „Sauberhaftes Hessen“ in Heppenheim will sich der SPD-Ortsverein beteiligen – dann aber hoffentlich bei besserem Wetter.

Aus dem Starkenburger Echo vom 28.03.2014