Anfrage vom I. MeisterAnfrage vom I. Meister

In der aktuellen Stunde, TOP.5.1. der Stadtverordnetenversammlung am 
01.04.2004 , wies die

Stadtverordnete Meister (SPD) darauf hin, daß der Ortsbeirat Ober­Laudenbach bereits mehrfach moniert habe, daß kein einziges Hinweisschild auf den Stadtteil Ober-Laudenbach in Heppenheim vorzufinden sei und deshalb angeregt habe zu prüfen, ob nicht in Höhe des Zentrums für Soziale Psychiatrie –  gerade auch im Hinblick auf den in Kürze bevorstehenden Hessentag – ein solches Hinweisschild aufgestellt werden könne. Bisher sei diesem Anliegen des Ortsbeirats jedoch noch nicht Folge geleistet worden.

Bürgermeister Obermayr bedauerte, daß es schwierig sein werde, der Bitte des Ortsbeirats Ober-Laudenbach zu entsprechen. Es seien mehrere Hundert Schilder in Vorbereitung und die Stadtteile spielten bekanntlich beim Hessentag keine Rolle, sondern erst beim Stadtjubiläum im Jahre 2005. Aber er wolle der Sache selbstverständlich gerne einmal nachgehen.

Frau Meister meinte, auch für den Stadtteil Kirschhausen sei in der Kreisstadt kein Hinweisschild angebracht.

Bürgermeister Obermayr erklärte, daß es sich hier um eine Bundesstraße handele; auf die die Stadt keinen Einfluß habe. Das Gleiche gelte für Landesstraßen; auch hier gebe es eine gesetzliche Regelung.
Es gebe ein Hinweisschild auf Heppenheim-Erbach, welches aber nur wegen der Mehrzweckhalle angebracht worden sei. In allen anderen Fällen werde dies vom ASV aus verständlichen Gründen abgelehnt, denn dann würde der Ortsteil, jedes Dorf im Odenwald darauf bestehen, auf übergeordneten Straßen zu erscheinen, so Bürgermeister Obermayr.