Antrag RadwegeAntrag Radwege

Am 29.11.2005 richtete die SPD-Fraktion folgenden Antrag

An den Herrn Stadtverordnetenvorsteher
der Kreisstadt Heppenheim
Herrn Philipp-Otto Vock
Rathaus 

64646 Heppenheim  

Sehr geehrter Herr Stadtverordnetenvorsteher, 

die Stadtverordnetenfraktion der SPD in der Kreisstadt Heppenheim bittet Sie, folgenden 
Antrag auf die Sitzung der nächsten Stadtverordnetenversammlung zu setzen:

 Die Stadtverordnetenversammlung beauftragt den Magistrat, durch die Verwaltung ein Konzept zum weiteren Ausbau des städtischen Radwegenetzes, auch unter Einbeziehung des Grünzuges der Stadt Heppenheim, erstellen zu lassen. Diese Planungen sollen rechtzeitig zu den Haushaltsberatungen im Jahr 2006 vorliegen. Hierbei sollen neben der gefahrlosen Querung des Stadtgebietes aus allen Richtungen auch die Aspekte der innerstädtische Erschließung und der stadtnahen Erholung eine wichtige Rolle spielen. Ergänzend muss die Situation des „ruhenden Fahrradverkehrs“ einbezogen werden.

 Begründung:
Das Radwegenetz der Stadt Heppenheim soll so gestaltet werden, dass es dem überregionalen Radwegenetz (ohne dabei die Hinweise auf Innen- und Altstadt Heppenheims zu vernachlässigen), der innerstädtischen Verkehrserschließung und auch der Naherholung dient. Es ist ein Verkehrsträger, dem eine besondere Wichtigkeit zukommen wird. Das Potential, welches dem Verkehrsmittel Rad zukommt, ist in Heppenheim noch bei weitem nicht ausgeschöpft, wobei besonders auf die prekäre Situation in den Ortsteilen der Stadt hinzuweisen sei. Zu einer familienfreundlichen Stadt Heppenheim gehört auch ein die Gesamtstadt erschließendes Radwegenetz für Erwachsene und Jugendliche.