Heppenheimer SPD nimmt Kurs auf KreistagswahlHeppenheimer SPD nimmt Kurs auf Kreistagswahl

Heppenheimer aussichtsreich auf Kreistagsliste vertreten.

Die SPD Heppenheim freut sich über die aussichtsreichen Platzierungen ihrer Kandidaten auf der Kreistagswahlliste. Im Rahmen des SPD-Parteitages haben die Sozialdemokraten insgesamt 71 Personen für die anstehende Kreistagswahlperiode nominiert. Aus den Reihen der Heppenheimer SPD stehen Norbert Schmitt (Platz 3) und Gerhard Herbert (Platz 17)  auf aussichtsreichen Plätzen für einen Einzug in das Bergsträßer Parlament. Weitere Heppenheimer auf der Kreistagsliste sind Volker Ahlers (Platz 40) und Gabriele Kurz-Ensinger (Platz 48).

Die Wählerinnen und Wähler können natürlich durch das Häufeln von Stimmen, das so genannte Kummulieren, die Heppenheimer Kandidaten mit der Vergabe von bis zu 3 Stimmen stärken. Dies ist wichtig, um die Interessen unserer Stadt auch auf Kreisebene angemessen zu berücksichtigen. Zudem stehen die Heppenheimer SPD-Kandidaten für eine gute Mischung aus Erfahrung, neuen Ideen und tragen schon seit Jahren vielfältige Verantwortung für unser Gemeinwesen, merkt SPD-Vorsitzender Gerhard Herbert hierzu an. Im Kreistag Bergstraße werden unter anderem Entscheidungen zur Schulpolitik getroffen: „Dies ist gerade für den Schulstandort Heppenheim und hier speziell für den Fortbestand der Christopherusschule im Stadtteil Hambach von großer Bedeutung. Trotz der relativ schwachen Einschulungsjahrgänge und der damit verbundenen geringeren Schülerzahl in den letzten Jahren konnte bei der Beratung des Schulentwicklungsplanes im Schulausschuss und im Kreistag zunächst der Schulstandort Hambach gesichert werden. Hierfür wollen wir uns als Sozialdemokraten weiter einsetzen.

Ferner setzen die Sozialdemokraten im Kreis auf mehr Bürgerbeteiligung durch die Einrichtung eines echten Behindertenbeirates. Ein großes Augenmerk liegt im Wahlprogramm zudem auf besserer Betreuung, Ausbildung und Beschulung von Flüchtlingen, der kreisübergreifenden touristischen Vermarktung des Gebietes Bergstraße sowie der Einrichtung einer eigenen Nahverkehrsgesellschaft mit Fahrgastbeirat. Weiterer Schwerpunkt wird die Bereitstellung von Wohnraum für jeden Geldbeutel und ein flächendeckender Breitbandausbau sein.

Pressemitteilung der SPD Heppenheim vom 23.02.2016