Gemeinsamer Antrag der SPD-Stadtverordnetenfraktion und der CDU-Stadtverordnetenfraktion: „Taktung der Stadtbuslinie 678 und 679 auf 30 Minuten“Gemeinsamer Antrag der SPD-Stadtverordnetenfraktion und der CDU-Stadtverordnetenfraktion: „Taktung der Stadtbuslinie 678 und 679 auf 30 Minuten“

Sehr geehrte Frau Stadtverordnetenvorsteherin,
die SPD-Stadtverordnetenfraktion und die CDU-Stadtverordnetenfraktion beantragen jeweils 90.000,– € Mehrkosten für eine Veränderung der Taktung der Stadtbuslinie von 45 Minuten auf
30 Minuten in den Haushalt 2022/2023 einzustellen.

Deckungsvorschlag: wird im HFW benannt.
Produkt 1207010

Begründung:

Bereits mehrfach haben empirische Untersuchungen ergeben (vgl. Gutachten Büro Hüsler von 2014), dass nur eine bessere Taktung von Bussen dazu führt, dass diese auch von der Bevölkerung verstärkt angenommen werden. Um eine derzeitige 45 Minuten Taktung auf eine 30 Minuten Taktung umzustellen, müssen 2 weitere Busse die Stadtbuslinie befahren. Die Gesamtkosten belaufen sich auf ca. 90.000,– €. Nach Abzug von Zuschüssen und Einnahmen der Stadt
Heppenheim für diesen Aufwand liegen die Nettokosten laut Auskunft des zuständigen Dezer- nenten beim Kreis Bergstraße bei ca. 60.000,– € jährlich.
Es ist der Wunsch der Mehrheit der Stadtverordneten, dass der ÖPNV gestärkt wird und insbesondere im Innenstadtverkehr Heppenheim attraktiver wird.
Deshalb stellt dieser Antrag den ersten Schritt zur Verwirklichung dieses Ziels dar. Weitere Maßnahmen, wie ein weiterer
Ausbau des ÖPNV insbesondere auch unter Einbeziehung der Stadtteile sollen folgen.
Dazu werden nach Ergebnissen zu den Fahrgastzahlen aus der besseren Taktung weitere Anträge
folgen.

Andrea Pfeilsticker
Fraktionsvorsitzende
SPD-Stadtverordnetenfraktion

Hermann Peter Arnold
Fraktionsvorsitzender
CDU-Stadtverordnetenfraktion