Genossen wollen „Kräfte bündeln“Genossen wollen „Kräfte bündeln“

SPD Ortsbezirk Mitte beschließt Übergang in den Ortsverein Heppenheim

Den SPD-Ortsbezirk Heppenheim-Mitte mit eigenem Vorstand wird es künftig nicht mehr geben. Die Mitgliederversammlung beschloss am Donnerstag bei wenigen Enthaltungen und ohne Gegenstimme einmütig den organisatorischen „Übergang des Ortsbezirks in den Ortsverein“.

Zuvor, heißt es in einer Pressemitteilung, hatten die Mitglieder aus dem Munde der Vorsitzen- den Sonja Guttmann den Bericht des Vorstandes und durch den Ortsbezirkskassierer Heinz Leib den Kassenbericht für das vergangene Jahr entgegengenommen und beiden einstimmig Entlastung erteilt.

Mit der jetzt beschlossenen Verschmelzung mit dem Ortsverein Heppenheim, so Sonja Guttmann, „geht es vor allem um eine Bündelung der Kräfte“.

Durch die Entlastung von Doppelbeanspruchung in zum Teil parallel arbeitenden Gremien-Funktionen erhoffen sich die Genossen unter anderem auch weniger Schwierigkeiten in der Koordination von Terminen der Partei und ihrer Arbeitsgemeinschaften.

„Vor allem möchten wir mehr Zeit haben, uns um die Belange der Menschen in Heppenheim- Mitte und der Ortsteile zu kümmern und uns weniger durch Gremienarbeit binden,“ erklärte Sonja Guttmann zu dem jetzt vollzogenen Schritt, von dem allerdings der Ortsbezirk Hambach noch ausgenommen bleibt. „Dort gibt es weniger Doppelungen in Funktionen.“

Laut Satzung der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands sei, so Guttmann, der Ortsverein ohnehin „die unterste Organisationsebene. Ortsbezirke sind in der Parteisatzung eigentlich nicht vorgesehen.“ Dem wolle man durch die Entscheidung ebenfalls Rechnung tragen.

Gleiche Lösung 
in Bürstadt und Fürth

Damit folgen die Heppenheimer unter anderen dem Beispiel der SPD in Bürstadt und Fürth, wo sich in letzter Zeit ähnliche Prozesse vollzogen haben. Sonja Guttmann schloss die Versammlung mit den Worten: „Das war die letzte Mitgliederversammlung des Ortsbezirks Heppenheim-Mitte.“ Sie verband das mit der Hoffnung, dass sich die SPD- Mitglieder aus Heppenheim-Mitte umso intensiver in Arbeitsgemeinschaften für die Anliegen der Bürger einsetzen werden. „Wir möchten, dass Euch die Mitarbeit in Zukunft Spaß macht. Wir brauchen Eure Ideen, Eure Kraft und Eure Zeit.“

Aus dem Starkenburger Echo vom 23.04.2012