„Ostwind in der Chefetage“ – Lesung der ASF Heppenheim„Ostwind in der Chefetage“ – Lesung der ASF Heppenheim

Zu einer Lesung aus dem Erstlingswerk von Karin Lachmann „Ostwind in der Chefetage“ lädt die Heppenheimer ASF (Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen) am Mittwoch, 23.3.2011 um 20 Uhr in die Bücherstube May (Friedrichstr. 24) ein.

Die Autorin, 1949 in Sachsen geboren, lebt seit 20 Jahren in Heppenheim. Sie studierte Maschinenbau und später Betriebswirtschaft. Zur Wende flüchtete sie mit ihrer Familie in den Westen, wo sie verschiedene Positionen als „technische Kauffrau“ in der Industrie bekleidete.

Karin Lachmann gehört zu den Initiatoren der 2009 in Heppenheim gegründeten Interessengemeinschaft Bergsträßer Autorinnen und Autoren – IBA.

In ihrem Buch, aus dem sie Kostproben vorlesen wird, erzählt sie eine packende Geschichte um Macht und Posten und wie es Frauen in den Führungsetagen der Wirtschaft ergehen kann, eine packende Familiengeschichte vor dem Hintergrund des Zusammenwachsens der beiden deutsche Staaten.

Eine Zeitung schrieb: „Das ist der Stoff, aus dem RTL-Romanzen sind. Wir warten auf die Verfilmung mit Veronika Ferres und Erol Sander.“

Der Abend verspricht also interessant und vergnüglich zu werden.

Alle Mitglieder der ASF sowie andere Interessierte sind herzlich eingeladen.

Pressemitteilung vom 05.03.2011