Antrag StadtbegrünungAntrag Stadtbegrünung

Sehr geehrter Herr Stadtverordnetenvorsteher,

wir bitten folgende Anträge zur Beratung und Beschlussfassung den zuständigen Ausschüssen sowie der Stadtverordnetenversammlung vorzulegen:

  1. Der Magistrat wird aufgefordert, die städtischen Grünflächen insbesondere die im Grünzug gelegenen im Eigentum der Stadt zu halten und nicht zu veräußern.
  2. Die städtischen Grünflachen sollen durch geeignete Gestaltung wie z.B. einer vermehrten Bepflanzung mit Sträuchern und Stauden auch im jahreszeitlichen Wechsel dauerhaft attraktiv angelegt und den aktuellen klimatischen Verhältnissen angepasst werden. 

Begründung: 

Die Attraktivität Heppenheims liegt auch in den über das Stadtgebiet verteilten „grünen Inseln“. Der Grünzug wird fraktionsübergreifend als wichtiger Bestandteil städtebaulicher Gestaltung anerkannt. Gleichwohl bestehen offensichtlich Pläne, Grünflächen Privaten, evt. auch zur Nutzung für KfZ-Abstellplätze zu verkaufen. Dies entspricht nicht der städtebaulichen Bedeutung dieser Flächen.

Nach wie vor ist die Begrünung verschiedener städtischer Flächen zur Zeit sowohl in der Phase der Anpflanzung, als auch während der Wachstumsphase mit sehr hohem personellem Aufwand verbunden. Im Gegensatz zu unseren Nachbarkommunen Bensheim, Lorsch oder Laudenbach, wurden die Flächen nicht entsprechend dem aktuellen landschaftsplanerischen Stand angelegt. 

Dort werden Bepflanzungen gewählt, die besser an das sich wandelnde Klima angepasst sind und insbesondere einen wesentlich geringeren Pflegeaufwand aber auch einen geringeren Aufwand für Nachpflanzungen notwendig macht. Dies führt auch dazu, die Flächen dauerhaft attraktiver zu gestalten. 

Mit freundlichen Grüßen

Bernd Neumann
Fraktionsvorsitzender