Kommunale Finanzen verbessernKommunale Finanzen verbessern

Landratskandidat Gerald Kummer beim Neujahrsempfang des Heppenheimer SPD Ortsvereins – Ehrungen

Trotz einiger Krankheitsfälle war der gemeinsame Neujahrsempfang des SPD-Ortsvereins Heppenheim sowie des SPD-Ortsbezirks Hambach am Samstag im Café „Fachwerkstuben“ gut besucht.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Vorsitzenden des Ortsvereins und ehemaligen Bürgermeisters Gerhard Herbert nutzte Landratskandidat Gerald Kummer die Gelegenheit, sich vorzustellen. Er blickt auf eine reiche kommunalpolitische Erfahrung zurück und weiß um die Sorgen und Nöte der hessischen Städte, Gemeinden und Landkreise. Vor allem die kommunalen Finanzen müssten verbessert werden, so Kummer. Es seien vor allem die Bürger, die unter den Folgen der schlechten Politik der aktuellen Landesregierung wie beispielsweise Steuer- und Gebührenerhöhungen sowie verfallende Infrastruktur zu leiden hätten. Große Zustimmung unter den SPD-Mitgliedern fand auch Kummers Forderung nach Ganztagsschulangeboten und mehr Schulsozialarbeit.

Langjährige Mitglieder des Heppenheimer SPD-Ortsvereins wurden beim Neujahrsempfang im Café „Fachwerkstuben“
ausgezeichnet. Von links: Klaus-Jürgen Hardt (25 Jahre), Ernst Nagel (40), Martina Hardt-Holler (40), Inge Siebert (40),
Heinz Leib (Kassierer), Ellen Hapke (40), Ortsvereinsvorsitzender Gerhard Herbert und Vasilios Tsoupas (40).
Nicht auf dem Foto sind Rita Knell, Gaby Kurz-Ensinger und Stefan Behr-Reschke, die seit 25 Jahren der SPD angehören.  
Foto: Jürgen Strieder

Eine weitere Gelegenheit, den SPD-Landratskandidaten kennenzulernen, besteht am Donnerstag (22.). Kummer ist ab 19.30 Uhr in der Gaststätte „Am Stadtgraben“ bei der Veranstaltung „SPD im Dialog“ zu Gast, um sein Wahlprogramm vorstellen und zu diskutieren. Der offizielle Teil des SPD-Neujahrskaffees endete mit der Ehrung langjähriger Genossen, unter denen in diesem Jahr auch einige sehr aktive und verdiente Mitglieder wahren.
Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Klaus-Jürgen Hardt, Rita Knell, Gaby Kurz-Ensinger und Stefan Behr-Reschke. Bereits 40 Jahre Mitglieder der SPD sind Ellen Hapke, Martina Hardt-Holler, Ernst Nagel, Inge Siebert und Vassilios Tsoupas.

Aus dem Starkenburger Echo vom 21.01.2015