Positive EntwicklungPositive Entwicklung

Haushalt: Bürgermeister Herbert (SPD) legte gestern Abend Zahlen zum Abschluss 2006 vor

HEPPENHEIM. Erfreulich stellt sich das gestern Abend von Bürgermeister Gerhard Herbert (SPD) in der Stadtverordnetenversammlung vorgestellte Ergebnis der Heppenheimer Haushaltsrechnung für 2006 dar: Die Einnahmen lagen mit 37,4 Millionen Euro um mehr als zwölf Prozent höher als veranschlagt, die Ausgaben mit 50,8 Millionen Euro um eine Million unter dem Plan.

Die Mehreinnahmen kamen durch höhere Zuweisungen aus dem Landesausgleichsstock sowie höhere Steuereinnahmen zustande: Bei der Gewerbesteuer wurden 900 000 Euro mehr eingenommen als geplant, beim Anteil an der Lohn- und Einkommensteuer lag das Plus bei 800 000 Euro. Durch sparsames Wirtschaften und Ausgabensperren wurden im Vergleich zum Haushaltsplan 446 000 Euro eingespart, bei den Personalausgaben weitere 324 000 Euro.

Die Zahlen belegen laut der Stadtverwaltung, dass einerseits der strikte Sparkurs der Verwaltung Früchte trage, andererseits das Stadtbudget wie andere öffentliche Haushalte auch vom wirtschaftlichen Aufschwung durch höhere Steuereinnahmen profitiere.

Aus dem Starkenburger Echo vom 23.03.2007